Noch bis April 2024 ist im Historischen Museum Basel die vielschichtige Ausstellung Ligeti-Labyrinth zu sehen, die vom Musikwissenschaftlichen Institut Budapest und der Paul Sacher Stiftung konzipiert wurde.

Die Wanderausstellung, die zuvor schon in Budapest gezeigt wurde, präsentiert verschiedenste Dokumente aus Ligetis Nachlass: Skizzen und Entwürfe, kalligraphische Reinschriften, Fotos, Audio- und Videomaterial beleuchten zentrale Aspekte seines Werkes. Vielfältige musikalische Traditionen tauchen in den Exponaten ebenso auf wie Bezüge zu außermusikalischen Phänomenen in der bildenden Kunst und zu Erkenntnissen der Naturwissenschaften.

Anna Dalos und Márton Kerékfy vom Musikwissenschaftlichen Institut Budapest entwickelten die Ausstellung zusammen mit Heidy Zimmermann, Kuratorin der Sammlung György Ligeti in der Paul Sacher Stiftung anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten. Vor der Station im Musikmuseum des Historischen Museums Basel vom 30. November 2023 bis zum 7. April 2024 war das Ligeti-Labyrinth im Musikhistorischen Museum Budapest zu sehen.

Die Ausstellung wird von einem Konzertprogramm begleitet, darunter Aufführungen mit Kammermusik im Rahmen des Mizmorim Festivals (27. Januar), mit dem Kammerorchester Basel (15. Februar), mit der Basel Sinfonietta (7. April) und mit dem Sinfonieorchester Basel (10. April). Die Vernissage am 29. November 2023 wurde vom Ensemble Diagonal musikalisch gestaltet.

Ein umfangreicher Katalog zur Ausstellung ist bei Schott Music erschienen.

    2023 1117 Ligeti Labyrinth Ausstellung